Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Studium Master International Hospitality Management

Intern. Hospitality Management
Master of Arts

In zwei Jahren zum Ziel - mit dem Studium „Internationales Hospitality Management, Master of Arts“

Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Jaqueline Schufflitz

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Jacqueline Schufflitz

Qualifizieren Sie sich für eine verantwortungsvolle Aufgabe in der internationalen Hospitality Branche.

Das Masterstudium ist eine sehr gute Wahl für Sie, wenn Sie... 

  • in obere Führungspositionen aufsteigen wollen
  • eine Perspektive in der Hotellerie- und Gastronomieberatung sehen
  • oder nach einem rein betriebswirtschaftlichen Bachelorstudium in die Hotellerie- bzw. Hospitality Branche einsteigen möchten.
Jetzt bewerben Infomaterial herunterladen Jaqueline Schufflitz

Ihre Ansprechpartnerin für Studiengänge

Jacqueline Schufflitz

  • Übersicht
Alle Fakten auf einen Blick
Übersicht
Abschluss Master of Arts (M. A.)
Credit Points

120 ECTS

Regelstudiendauer

4 Semester

Studienbeginn

Wintersemester

Studienmodell Vollzeit
Zugangsvoraussetzungen

Universitäts- oder Hochschulabschluss mit 180 ECTS Punkten
Wirtschaftliches Grundverständnis, nachgewiesen durch Module im vorangegangenen Studium
Gute Englischkenntnisse
Bewerber mit internationalem Abschluss: Nachweis über sehr gute Deutschkenntnisse

Sprachen Deutsch
Praktikum

Praktikum von 8 Wochen im 1. Semester

Auslandserfahrung

optional Auslandssemester

Studiengebühren

620 €/Monat

Inhalte, Ziele und Ablauf des Studiums

Beste Vorbereitung auf anspruchsvolle Aufgaben – das Masterstudium

Der Masterstudiengang „Internationales Hospitality Management“ am SRH Hochschulcampus Dresden richtet sich in seiner Konzeption an ambitionierte Persönlichkeiten, die sich – aufbauend auf einem profunden betriebswirtschaftlichen Wissen – eine Führungsposition in der Hospitality-Branche sichern möchten.

Die Module des 2-jährigen Masterstudiengangs sind hinsichtlich der zu erreichenden Lern-, Qualifikations- und Kompetenzziele den 4 Semestern des Studiums insofern zugeordnet, dass sie logisch ineinander greifen. Bewerber, die einen Bachelorabschluss mir 210 ECTS vorweisen, steigen in das 2. Semester (Sommersemester) ein. Dabei umfasst jedes Semester ein Führungsthema und beleuchtet dieses näher:

1. Semester: Getting in
Im Einstiegssemester steigen Sie in fachspezifische Themen ein und eignen sich nützliches Hotelmanagementwissen an. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, im Rahmen eines 8-wöchigen Praktikums die Praxis kennen zu lernen.

2. Semester: Trends analysieren
Im zweiten Semester liegt der Fokus auf der Sensibilisierung für aktuelle Entwicklungen in der Hospitality-Branche. Daraus werden Kompetenzen und Strategien für vorausschauendes und langfristiges unternehmerischen Handeln abgeleitet, das sowohl kurz- als auch langfristige Veränderungen im betrieblichen Umfeld erfasst.

3. Semester: Operatives steuern
Auf Basis der Inhalte des 1. und 2. Semesters liegt der Fokus nun auf den wichtigsten operativen und strategischen Aufgabenstellungen für Führungskräfte innerhalb eines gastgewerblichen Unternehmens. Insbesondere wird auf spezialisierte Fachbereiche eingegangen, die von den größten Herausforderungen der Hospitality-Branche (angespannter Finanzmarkt, Preis- und Verdrängungswettbewerb, Fachkräftemangel, komplizierte Vertriebsstrukturen) am stärksten betroffen sind: Finanzmanagement, Personal, Marketing, Management of Operations.

4. Semester: Projekte umsetzen
Im 4. Semester steht neben der Masterthesis das Thema „Denken und Beraten in konkreten Projekten“ im Vordergrund. Dabei arbeiten Sie mit Dozenten und Unternehmensvertretern an konkreten Fragestellungen aus der Praxis. Inhaltlich können Sie als Masterstudent im Hinblick auf zukünftige berufliche Aufgabenfelder Schwerpunkte setzen, z.B. im Bereich Personal, Marketing, Controlling usw.

Karriere, Perspektiven

Beste Perspektiven – mit dem Masterstudium ganz nach oben

Für eine Karriere nach dem Masterabschluss bestehen ideale Rahmenbedingungen, da internationale Hotelketten den Markt immer mehr dominieren und einen zunehmenden Bedarf an Führungskräften haben.

Für Master-Absolventen ergeben sich interessante Aufgabenfelder im gehobenen Management. Insbesondere in Positionen, in denen Spezialwissen erforderlich ist oder die an der Spitze eines Unternehmens angesiedelt sind, werden in der Hospitality Branche spezialisierte und akademisierte Führungskräfte immer wichtiger.

Gerade in der internationalen Hotellerie sind besondere Anstrengungen zu beobachten, gut ausgebildeter talentierter Führungskräftenachwuchs zu gewinnen.

Doch nicht nur in der internationalen Hotellerie warten vielfältige Berufschancen, sondern auch in allen gastbezogenen Dienstleistungsbereichen.

Hier ein Überblick:

  • Nationale und internationale Hotellerie 
  • Kreuzfahrt-, Catering- und Gastronomie-Unternehmen 
  • Unternehmensberatungen 
  • Projektentwicklungsgesellschaften 
  • Unternehmen im Tagungs- und Eventbereich 
  • Tourismusorganisationen, -verbände und -politik 
  • Personalberatung und -entwicklung 
  • Qualitätsmanagement

Für diese Berufszweige bereitet Sie das Masterstudium am SRH Hochschulcampus Dresden gezielt im Hinblick auf Personal-, Finanz- und Führungsverantwortung vor. Zugleich ist der Abschluss „Master of Arts (M.A.)“ die beste Voraussetzung für eine akademische Karriere in Lehre und Forschung.

Bewerbung

Was Sie mitbringen müssen – Zulassungsvoraussetzungen für das Masterstudium „Internationales Hospitality Management“

Das Masterstudium verlangt von unseren Studierenden Serviceorientierung, Leistungsbereitschaft und soziale Kompetenz. Gleiches geben wir ihnen mit kleinen Kursen, individueller Karriereberatung und anspruchsvoller Lehre gern zurück.

Die Voraussetzungen:

  • Universitäts- oder Hochschulabschluss mit 180 ECTS Punkten (Bewerber mit einem Bachelorabschluss mit 210 ECTS steigen in das zweite Semester ein und verkürzen die Studiendauer auf 3 Semester)
  • Wirtschaftliches Grundverständnis, nachgewiesen durch Module im vorangegangenen Studium 
  • Gute Englischkenntnisse 
  • Bewerber mit internationalem Abschluss: Nachweis über sehr gute Deutschkenntnisse 
  • Erfolgreich absolviertes Auswahlgespräch

Nachweis von Deutschkenntnissen für Nichtmuttersprachler
Der Studiengang wird in Deutsch unterrichtet. Bewerbern, die nicht Deutsch als Muttersprache haben, müssen einen Sprachtest nachweisen.

Als Nachweis werden folgende Prüfungen und Ergebnisse akzeptiert:

  • DSH-Prüfung (Stufe 2) 
  • TestDaF (TDN 4 in allen Teilprüfungen)

oder gleichwertige Prüfungen/ Zertifikate:

  • das Abitur an einer deutschen Auslandsschule 
  • das neue Goethe-Zertifikat C1 und C2 oder Telc C1 und C2 (Mindestnote 2) 
  • oder eine der bisherigen (auslaufenden) Prüfungen: 
  • Kleines Deutsches Sprachdiplom (KDS), 
  • Großes Deutsches Sprachdiplom (GDS), 
  • Zentrale Mittelstufenprüfung (ZMP) oder 
  • Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP) des Goethe-Instituts 
  • das Sprachdiplom (Stufe II) der Kultusministerkonferenz (KMK) -  DSD II -   
  • die Feststellungsprüfung eines Studienkollegs, Prüfungsteil Deutsch

Die Prüfungsergebnisse dürfen nicht älter als 24 Monate sein und es muss mindestens mit –gut – bestanden worden sein. Alle Nachweise werden im Einzelfall überprüft.

Praxisprojekte im Studium – Theorie praktisch anwenden

Bestes Beispiel – lernen Sie ein Thema aus dem Studium kennen

Welchen Einfluss hat Social Media auf die Reiseentscheidung der Gäste in der Hotellerie und was bedeutet das für das Hotelmarketing?

Learning by watching

Prof. Dr. Carolin Steinhauser, unserer Professorin im Studiengang „Internationales Hotelmanagement“, spricht über eine Herausforderung in der internationalen Hotellerie: Der Einfluss von Kundenbewertungen auf das Buchungsverhalten.

Gastvorträge im Studium - Praxiseinblicke durch Experten

Theoretisches Wissen ist gut und schön - noch besser ist es jedoch, die konkrete Praxis kennen zu lernen. Deshalb laden wir für unsere Studierenden immer wieder Praktiker und Spezialisten ein. Hier ein kleiner Einblick in die Themen:

Saxonia Fördergesellschaft GmbH: Die Deutsche Hotelklassifizierung - welche Mindestkriterien müssen erfüllt werden, um „Sterne" zu erhalten? Wann wird an ein Hotel eine Superior Auszeichnung vergeben? Und wie funktioniert die europaweite Klassifizierung?
INFOR: Neuen Technologien in der Hospitality Branche.
Fraunhofer Institut Stuttgart FutureHotel – wie sieht die Hotellerie der Zukunft aus?
Hotel Hilton Dresden: Food & Beverage Management.

Bewerbungsverfahren - so bewerben Sie sich bei uns

Bewerben Sie sich am besten schon jetzt bei uns für das Masterstudium

Bewerben Sie sich bequem mit unserem Onlineformular. Bitte bereiten Sie dazu die jeweiligen Dokumente, die Ihre Zulassungsvoraussetzungen nachweisen, als PDF, JPG oder TIF-Dateien vor und laden Sie diese in der Bewerbung hoch. Bitte beachten Sie, dass der Studiengang Internationales Hotelmanagement nur am Campus SRH Hotel-Akademie Dresden angeboten wird. Bitte wählen Sie deshalb den Standort Dresden aus.

Bitte fügen Sie folgende Dokumente bei:

  • Aktuellstes Schulzeugnis 
  • Praktikums- oder Arbeitszeugnisse (wenn vorhanden) 
  • Nachweise von Fremdsprachenzertifikaten (wenn vorhanden)

Selbstverständlich akzeptieren wir auch Bewerbungen, die klassisch per Post eingehen. Insbesondere langfristige Bewerbungen mit zwei Jahren Vorlauf, können wir so umgehend bearbeiten.

Und so geht es dann weiter: Nach dem Eingang Ihrer Bewerbung setzen wir uns sofort mit Ihnen in Verbindung. Sie erhalten dann von uns eine Einladung zu einem Auswahlgespräch – persönlich vor Ort oder telefonisch. Das Gespräch dient dazu, Sie besser kennen zu lernen, Ihre Motivation für das Studium zu erfahren und Ihre Fragen zu beantworten. Wir freuen uns schon darauf.

Stimmen zum Studium

Marco Bensen

In der Kettenhotellerie haben immer mehr General Manager einen Mastertitel. Aufgrund der zunehmenden Herausforderungen der Branche würde ich das Studierenden mit hohen Ambitionen auch empfehlen.

Marco Bensen

General Manager Meliá Düsseldorf am Hofgraben

Angelo Rokossa

Das Master-Studium bereitet mich erstklassig auf Führungsaufgaben in der Spitzenhotellerie vor. Damit fühle ich mich auch großen Herausforderungen gewachsen.

Angelo Rokossa

Bachelorstudent im 6. Semester

Unser Tipp vom Karriere-Service

Annett Reichardt

Für die Masterstudenten ist es wichtig - insbesondere wenn sie keinen branchenspezifischen Bachelorabschluss haben – viele Kontakte in die Branche aufzubauen. Das kann ein gut vorbereiteter Besuch der ITB sein oder unserer eigene Karriere-Messe.

Learning by watching

Fragen zum Studiengang? Sprechen Sie uns an.

Service Desk

Jaqueline Schufflitz

Jacqueline Schufflitz

Hochschulverwaltung

Service Desk
Telefon +49 351 407617-20
Telefax +49 351 407617-30
E-Mail schreiben

Campus Leitung

Karin Zimmermann

Campusleitung

Leitung Hotelfachschule
Telefon +49 351 407617-70 E-Mail schreiben

... oder direkt anfordern.

Benötigen Sie mehr Material über diesen Studiengang?

Informationsmaterial anfordern