Diese Website nutzt Cookies.

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.                             

Startseite Update zu Covid-19

Update zu Covid-19

Eingeschränkter Präsenzbetrieb an der Hochschule +++ Update 22.10.2020 +++

22.10.2020


Liebe Studierende,

aufgrund der derzeitigen Situation in Berlin und in ganz Deutschland wurden neue Maßgaben von der Berliner Senatskanzlei für die Stufe 2 veröffentlicht, die für alle Standorte gelten - siehe https://www.berlin.de/sen/wissenschaft/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.1006487.php  

Zentral ist, dass wir ab Montag, den 26. Oktober 2020, nur Lehrveranstaltungen und Prüfungen in Präsenz durchführen dürfen, die dies zwingend erfordern.

Was heißt das für Sie als Studierende?

  1. Lehrveranstaltungen: 
    Aufgrund der neuen Regelung werden wir wieder verstärkt die Lehre im Online-Format anbieten. Unsere Lehrenden werden das Format mit Ihnen abstimmen. Wir werden uns darum bemühen, dass Sie an Präsenz-Veranstaltungen auch in digitaler Form teilnehmen können, wenn Sie Bedenken haben, persönlich an die Hochschule zu kommen. 

    Wir möchten weiter darauf hinweisen, dass laut der Vorgaben der Berliner Senatskanzlei in der Woche vor Weihnachten (ab dem 14. 12.) nur Prüfungen und Lehrveranstaltungen vor Ort stattfinden können, die grundsätzlich nicht in digitaler Form durchgeführt werden können. Für die Woche nach Silvester (04.01.-08.01.) gilt, dass es gar keine Präsenzveranstaltungen an der Hochschule geben darf. 
    Mit diesen Maßnahmen rund um die Feiertage möchte der Berliner Senat sicherstellen, dass die Infektionsketten über die Weihnachtsferien unterbrochen werden.
  2. Services: 
    Unsere Services sind weiterhin vor Ort für Sie da, der allgemeine Publikumsverkehr an Hochschulen wird jedoch eingestellt. Zutritt erhalten nach den Vorgaben der Berliner Senatskanzlei nur noch Mitglieder der Hochschulen, zwingend erforderliche Gäste sowie Nutzer*innen der wissenschaftlichen Bibliotheken. Als Studierende sind Sie Hochschulmitglieder und erhalten weiterhin Zutritt zu den Räumlichkeiten inkl. der Funktionsräume der Hochschule. 
    Bitte vereinbaren Sie wie bisher bei Bedarf einen Termin bei unseren Service-Teams. Die Nutzung der Bibliothek ist unter Beachtung der Hygieneregeln weiterhin uneingeschränkt möglich. 

Bitte beachten Sie während Ihres Studiums folgende Bestimmungen:

Wir sind nach den Erfahrungen im Sommersemester optimistisch, dass wir gemeinsam auch dieses Semester bestmöglich für Sie durchführen können. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund.

Mit besten Wünschen

 

 

Victoria Büsch | Thorsten Bagschik

Präsidentin der SRH Berlin University of Applied Sciences | Geschäftsführer der SRH Berlin University of Applied Sciences

 

 

Betrieblicher Pandemieplan für Coronavirus SARS-CoV-2 +++ Update 08.10.2020 +++

08.10.2020

Hiermit möchten wir Sie über die aktuellen Bestimmungen zum Umgang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 für die SRH Berlin University of Applied Sciences informieren. Bitte berücksichtigen Sie den aktuellen Pandemieplan.

Weitere aktuelle Informationen zum Virusgeschehen finden Sie hier: 

Robert-Koch-Institut
Nordufer 20 
13353 Berlin 
Tel: 030-1 87 54-0 
https://www.rki.de

Semesterstart WS 2020/21 +++ Update 05.10.2020 +++

05.10.2020

Für einige Studiengänge hat bereits im September die Lehre begonnen und für die meisten anderen Studiengänge beginnt die Lehre wieder am 26. Oktober.

Unsere Veranstaltungen in Präsenz werden im Wintersemester unter besonderer Beachtung der aktuellen Hygienebestimmungen durchgeführt. Daher gilt, dass Sie bei Betreten der Hochschule bitte einen Mund-Nasen- Schutz anlegen und gleich danach Ihre Hände waschen und desinfizieren. Bitte beachten Sie, dass das Tragen der Maske von der Berliner Senatskanzlei für Wissenschaft und Forschung während der gesamten Lehrveranstaltung dringend empfohlen wird. Ein Einbahnsystem und Markierungen regeln Eingang, Ausgang und Laufwege. 

Achten Sie bitte unbedingt auf die Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 Meter während des Lehrbetriebs und in den Pausen, auf eine gute Händehygiene sowie auf ausreichendes Lüften der Räume. Dies bedeutet einen Luftwechsel von mindestens 4-mal in der Stunde!

Bei COVID-19-verdächtigen Krankheitssymptomen dürfen Sie nicht in die Hochschule kommen und sollten zunächst die Ursache der Symptome klären lassen. Dieses Untersuchungserfordernis gilt auch für Ihre Kontaktpersonen. Treten Symptome während des Lehrbetriebs auf, müssen Sie die Hochschule unverzüglich verlassen. 
Wenn Sie Symptome haben, wenden Sie sich bitte an die Berliner Hotline: 030 90 28 28 28 Studierende, die aus vom RKI eingestuften Risikogebieten zurückkehren, müssen entweder einen negativen COVID-19-Test vorlegen oder vor dem Besuch einer Lehrveranstaltung in die gesetzlich vorgeschriebene Quarantäne gehen.

Wenn Sie Fragen zu den Regeln haben oder unsicher sind, wie Sie sich verhalten sollen, können Sie sich gerne an unsere zentrale E Mailadresse: Executiveboard.hsbe@srh.de wenden.

Bleiben Sie gesund! Weiterführende allgemeine Informationen zu dem Thema Coronavirus finden Sie unter:

https://www.berlin.de/corona/ https://www.berlin.de/corona/untersuchungsstellen/

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

 

 

Welcome back! +++ Update 07.07.2020 +++

 

Liebe Interessierte,

die Corona-Beschränkungen werden in Deutschland weiter gelockert und Normalität kehrt zunehmend in unseren Alltag zurück.

Deshalb freuen wir uns sehr, dass unsere Hochschule ab dem 21. Juli 2020 wieder für den Publikumsverkehr öffnen darf und wir für Sie vor Ort erreichbar sein können.

Lehre im Sommersemester

Die Lehrveranstaltungen finden weiterhin weitgehend mittels digitaler Lehr- und Lernmethoden über Microsoft Teams statt (mit einer Schnittstelle zu unserem Campusmanagementsystem). Inwieweit wir nach dem 21. Juli 2020 noch einzelne Präsenzveranstaltungen durchführen werden, werden wir Ihnen rechtzeitig mitteilen. 
Für Studierende, die sich im Ausland aufhalten, werden wir weiterhin eine virtuelle Teilnahme gewährleisten. 


Services vor Ort

Unsere Services sind ab dem 21. Juli 2020 wieder für Sie vor Ort erreichbar! Bis dahin werden wir weiterhin per E-Mail alle Fragen so schnell wie möglich beantworten. Gern rufen wir zurück oder vereinbaren schon jetzt einen Vor Ort Termin mit Ihnen ab dem 21. Juli 2020.

 

Student Service studyindresden@srh.de
Studienberatung/ Admission studyindresden@srh.de
International Office/ Language Centre studyindresden@srh.de
Examination Office examination.office@srh.de
Career Service careerservice.dsm@srh.de
Lehrveranstaltungsmanagement iris.milani@srh.de
Gebührenmanagement Lina.Guhr@srh.de

 

Wir freuen uns, Sie bald wieder bei uns vor Ort begrüßen zu können. 
Bitte beachten Sie hierbei die Hygiene-Etikette, denn uns ist am wichtigsten, dass Sie gesund bleiben und ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können. 

Bitte kommen Sie bei weiteren Fragen gerne auf uns zu: executiveboard.hsbe@srh.de

Herzliche Grüße – bleiben Sie gesund!

 

Prof. Dr. Victoria Büsch und Dr. Thorsten Bagschik 

 

 

Umstellung auf Online-Lehre am Campus

Mehrere Wochen mit einem Online-Lehrangebot für das Hotelmanagement-Studium liegen hinter uns und meine Erfahrungen und Eindrücke sind durchweg positiv. Die Studierenden gewinnen viel Flexibilität und erreichen durch Selbstorganisation sehr gute Ergebnisse. In kleinen Gruppen entfaltet sich eine spannende Dynamik und dabei ist es unerheblich, ob sich die Studierenden in Dresden, Chemnitz, Köln oder Bremen befinden. Und noch intensiver ist die internationale Verknüpfung. Eine Expertin aus Addis Abeba im Sales & Marketing-Kurs, die Teilnahme an Master-Kursen in Hong Kong, die Diskussion mit Hotelmanagern in New York oder die Entwicklung gemeinsamer Präsentationsformate mit Kollegen aus Wien - Online-Lehre überwindet Grenzen und eröffnet so viele neue Möglichkeiten, dass daraus innovative Studienprogramme erwachsen können. Es macht einfach große Freude, im Netzwerk der internationalen Hotellerie spannende Experten zusammen zu führen und dadurch den Studierenden einen Mehrwert zu generieren, der in der Präsenzlehre ungleich umständlicher und teilweise nicht möglich gewesen wäre. Daraus können wir alle lernen und die guten Erfahrungen auch für künftige Bildungsangebote nutzen.

Prof. Dr. Hartwig Bohne

Professor für Internationales Hotelmanagement

Eigentlich hätte ich meine Praxisphase im April anfangen sollen. Dazu kam es leider durch die Schließung des Hotels nicht. Anfangs war ich verunsichert und habe mich gefragt, wie es mit meinen Studium weitergeht. Die DSM hat mir da viel Rückhalt geboten: Über GoToMeeting haben Frau Reichardt und Prof. Bohne, unser Studiengangsleiter, alle Fragen der Studierenden versucht zu klären. Ziemlich schnell switchten wir dann unsere Lehre einfach auf Online-Vorlesungen und zogen einige Module vor. Obwohl es ab und an ein paar technische Schwierigkeiten gibt, finde ich die Onlineveranstaltungen eine ziemlich gute Lösung - selbst Gruppenarbeiten und Präsentationen lassen sich so gut machen. Ich bin beeindruckt, wie vielfältig die Vorlesungen trotz allem online gestaltet werden können. Und die SRH hat meiner Meinung nach sehr zügig und souverän eine gute und praktikable Lösung für uns gefunden.

Anissa Renner

Studentin Internationales Hotelmanagement - Dual

Aktuelles von der SRH +++ Update 02.06.2020 +++

Liebe Studierende,

wir möchten Sie heute gerne über den weiteren Verlauf des Sommersemesters informieren.

Gemäß des gestrigen Beschlusses des Berliner Senates bleiben die Hochschulen in Berlin inkl. der Dresden School of Management weiterhin für die Präsenzlehre und den Publikumsverkehr geschlossen. Oberste Priorität hat für uns, dass Sie gesund bleiben und wir unserem Versprechen, nämlich dass Sie ihr Studium ohne Verzögerung und in gewohnter Qualität absolvieren können, nachkommen. Dies bedeutet, dass wir Ihnen weiterhin die Lehre im bewährten Blended Format anbieten werden. Hier legen wir insbesondere Wert auf interaktive Lehre im Sinne unseres CORE-Systems.

Damit Sie eine bessere Planungssicherheit haben, haben wir beschlossen, daran bis zum Ende des Sommersemester 2020 festzuhalten. Gleichzeitig werden wir alle Möglichkeiten ausschöpfen, die uns der Senatsbeschluss in Bezug auf Ausnahmen erlaubt. Das bedeutet, dass spezielle Praxisformate wie Laborarbeit oder Musikunterricht unter Beachtung der Hygienevorschschriften in Präsenz angeboten werden können. Können Sie vor Ort nicht teilnehmen, werden Ihnen Alternativen angeboten werden. Sie können jetzt auch praktische Lehrinhalte eigenständig weiter vertiefen, nutzen Sie gern unsere Funktionsräume (Labore, Foto- und Filmstudios, Musikstudios, DAW, usw.). Wir bitten um Verständnis, dass auch hier die Hygienemaßnahmen (max. Anzahl von Personen in den Räumlichkeiten) berücksichtigt werden müssen. Um dies sicherzustellen, wenden Sie sich bitte an Ihren Head (Studiengangleitung), um mögliche Termin abzustimmen.

Die Verordnung des Berliner Senats erlaubt der Hochschule unter strengen Hygiene-Auflagen, Präsenzprüfungen anzubieten. Ihr Dozent oder ihre Dozentin informiert Sie im Rahmen der Lehrveranstaltung über das Prüfungsformat des jeweiligen Kurses. Wenn es Ihnen im Falle einer Präsenzprüfung nicht möglich sein sollte, daran teilzunehmen, da Sie z. B. im Ausland sind, Angehörige aus Risikogruppen haben, selber zur Risikogruppe gehören oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen können, wenden Sie sich bitte mit einem begründeten Antrag an den Prüfungsausschussvorsitzenden, damit wir einen Nachteilsausgleich/Ausweichtermin für Sie finden können.

Hier nochmal eine Liste, der jeweiligen Prüfungsausschussvorsitzenden:

  • BSDC: Prof. Dr. Dörte Schultze-Seehof (doerte.schultze-seehof@srh.de)
  • BSM: Prof. Dr. Alex Baumgärtner (alex.baumgaertner@srh.de)
  • BST: Prof. Dr. Michael Hartmann* (michael.hartmann@srh.de)
  • DSM: Prof. Dr.-Ing. Vanessa Borkmann (vanessa.borkmann@srh.de)
  • SOPA: Prof. Dr. Richard von Georgi (richard.von-georgi@srh.de) *Stellvertretender Vorsitzender des gemeinsamen Prüfungsausschusses der BSM und BST i.G.

Unser Service-Team steht Ihnen weiterhin zu den bekannten Zeiten per E-Mail und telefonisch zur Seite und unterstützt Sie bei Fragen und Prozessen rund um Ihr Studium. Die Ausleihe der Medien in den Bibliotheken (library.hsbe@srh.de bzw. in Dresden joerg.maennicke@srh.de) und der Medientechnik (medientechnik.dab@srh.de oder medientechnik.hdpk@srh.de.) sind vor Ort über eine Terminvergabe möglich. Kontaktieren Sie uns gern!

Wir wünschen Ihnen für das Sommersemester weiterhin viele interessante Lehrveranstaltungen, tolle digitale Begegnungen mit Ihren Lehrenden und Kommilitonen (nutzen Sie für den informellen Austausch unser Streamteam) und viel Erfolg bei den Prüfungen.

Aber am Wichtigsten: Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüßen

 

Victoria Büsch

Reisebeschränkungen

Liebe Studierende,

einige von Ihnen befinden sich derzeit im Ausland oder in Ihrem Heimatland und können aufgrund der Reisebeschränkungen nicht nach Deutschland einreisen. Die Entwicklungen in der Corona-Epidemie unterscheiden sich stark von Land zu Land. Eine Aufhebung der Reisewarnung könnte daher zunächst für einige Länder oder Regionen erfolgen.

Wir bitten Sie, folgende Website des Auswärtigen Amtes Deutschland täglich zu checken: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762, ob die Einreise nach Deutschland wieder erlaubt ist, bevor Sie einen Flug buchen oder Ihre Reise planen.

Sollten Sie Fragen haben, geben Sie uns gern Bescheid.

******

Unterstützung während Corona

Liebe Studierende und Betriebswirte,

Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, geschlossene Hochschulen: Die Corona-Pandemie hat den sozialen Alltag in Deutschland seit einigen Woche drastisch verändert. Für jeden einzelnen Menschen bedeutet das eine Belastung. Gleichzeitig gelten zahlreiche Regeln und Maßnahmen, um die Verbreitung des neuartigen Coronavirus einzudämmen. Sie haben starken Einfluss auf das gesamte Leben und sind zum Teil mit großen Einschränkungen verbunden. Die häusliche Isolation oder Quarantäne beispielsweise fällt vielen Menschen sehr schwer und kann auch das seelische Wohlbefinden beeinträchtigen.

Hier finden Sie einige Informationen und Tipps, die Ihnen Unterstützung bieten:

  • Menschen, die sich aufgrund der Corona Krisensituation oder aus anderen Gründen psychisch belastet fühlen, finden oftmals Hilfe und Unterstützung bei einer Person ihres Vertrauens in ihrem persönlichen Umfeld. Das können Angehörige, Freunde oder auch andere nahestehende Menschen sein. Wenn diese Unterstützung im persönlichen Umfeld jedoch nicht vorhanden ist oder diese nicht ausreicht, sollten sich Betroffene und/oder auch ihre Angehörigen Hilfe und professionelle Unterstützung holen.

Hierfür steht in Deutschland ein breit gefächertes System von Unterstützungs- und Beratungsangeboten zur Verfügung:

  • Die Stadt Dresden hat eine Seite für Gesundheit eingerichtet: www.dresden.de/de/leben/gesundheit.php
  • Die Internationale Praxis Dresden steht bei medizinischen Notfällen zur Verfügung: https://www.kvs-sachsen.de/fileadmin/data/kvs/img/Mitglieder/Asylbewerber/190702_Internationale_Praxis_Dresden_Deutsch.pdf
  • Das PSZ Dresden (CALM Sachsen) hat Beratungsstellen in Dresden: www.psz-sachsen.de/de/index
  • Die Telefonberatung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung steht Ihnen kostenlos unter 08002322783 zur Verfügung.
  • Die Telefonseelsorge ist anonym, kostenlos und rund um die Uhr erreichbar unter folgenden Rufnummern: 08001110111 oder 08001110222.
  • Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) hat eine Corona-Hotline eingerichtet. Diese richtet sich an Menschen, die durch die Corona-Krisensituation psychisch belastet sind, indem sie beispielsweise unter der häuslichen Isolation leiden, den sozialen Rückhalt vermissen, die Struktur im Alltag verlieren oder unsicher sind, wie es weitergeht. Die BDP-Corona-Hotline ist für die kommenden Wochen täglich von 8:00 - 20:00 Uhr unter 08007772244 erreichbar und für die Anrufenden kostenlos und anonym.
  • Wichtige Anlaufstellen im Falle einer psychischen Belastung oder einer ernsthaften Krise sind Hausärzte/Hausärztinnen, Fachärztinnen/Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten. Die Arztsuche der Kassenärztlichen Bundesvereinigung bietet die Möglichkeit, entsprechende Ärzte und Psychotherapeuten gezielt nach deren Fremdsprachkenntnissen zu suchen: www.kbv.de/html/arztsuche.php

Bitte zögern Sie nicht, uns ebenfalls zu kontaktieren, wenn Sie Hilfe oder nähere Informationen benötigen.

Wir unterstützen Sie gern!

Liebe Interessierte und Studierende,

der Berliner Senat hat beschlossen, dass alle Berliner Hochschulen (wozu auch die Dresden School of Management gehört) und Universitäten für den Publikumsverkehr und den Präsenzlehrbetrieb geschlossen sind. In Konsequenz haben wir für das Sommersemester 2020 erfolgreich auf Blended Lehre umgestellt. Somit können unsere Studierende weiterhin Credits erwerben.

Was bedeutet diese Veränderung für die einzelnen Bereiche?


 

 

Lehre

Alle mit Anwesenheit verbundenen Prüfungen werden soweit möglich durch alternative (Online)Prüfungen ersetzt. Über Art und Termin der neuen Prüfung werden die Studierenden vier Wochen vorher informiert. • Die Lehrveranstaltungen finden bis auf wenige Ausnahmen mittels digitaler Lehr- und Lernmethoden über Microsoft Teams statt (mit einer Schnittstelle zu unserem Campusmanagementsystem)

Unsere Services

...sind weiterhin für die Studierenden da! Per E-Mail werden alle Fragen so schnell wie möglich beantwortet. Wir werden versuchen, Studierende in allen Angelegenheiten, auch persönlichen Fragen und Sorgen, so gut wie möglich zu unterstützen. Gern rufen wir zurück. 

Student Servicestudyindresden@srh.de
Studienberatung/ Admissionstudyindresden@srh.de
International Office/ Language Centrestudyindresden@srh.de
Examination Office examination.office@srh.de
Career Service careerservice.dsm@srh.de
Lehrveranstaltungsmanagement iris.milani@srh.de
GebührenmanagementLina.Guhr@srh.de

Veranstaltungen

Alle Events in der Hochschule sind aufgrund der Verordnung des Berliner Senats bis auf Weiteres abgesagt. Admin Sessions und Infoveranstaltungen werden jedoch virtuell stattfinden.

Medientechnik

Die Medientechnik-Ausleihe ist unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder vor Ort mit einer Terminvergabe für die Abholung - generell als externe Ausleihe - möglich.

Bibliotheken

Auch die Hochschulbibliotheken der SRH University of Applied Sciences können unter Beachtung der Hygienevorschriften wieder für Ausleihen und Rückgaben vor Ort genutzt werden. Vor dem Besuch ist notwendig einen Termin online zu vereinbaren.

>> Mehr Informationen zur Hygienetikette der Hochschule finden Sie hier.

Falls Sie bereits einen gültigen Bibliotheksausweis der SLUB Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden besitzen, haben Sie zusätzlich die Möglichkeit auf das Online Angebot dort zurückzugreifen. Andernfalls haben Sie die Möglichkeit sich online einen kostenlosen Benutzerausweis ausstellen zu lassen.

>> Mehr Informationen zu den Onlineressourcen haben wir in folgendem Dokument zusammengestellt.

Wir bitten um Verständnis, dass diese Maßnahmen zum Wohle unserer Studierenden und dem unserer Mitarbeiter veranlasst werden. Oberste Priorität hat für uns, dass unsere Studierenden gesund bleiben und ihr Studium im Sommersemester erfolgreich absolvieren können.

Wir halten Sie weiterhin auf den Laufenden bzgl. der Situation.

Bitte kommen Sie bei weiteren Fragen gerne auf uns zu: executiveboard.hsbe@srh.de

Herzliche Grüße

 

Prof. Dr. Victoria Büsch und Dr. Thorsten Bagschik

Online-Lehre für mehr Transparenz und Abwechslung

"Gerade die Hotellerie ist eine flexible und innovative Branche. Daher freue ich mich, einen größeren Anteil meiner Lehrveranstaltungen mit unterschiedlichen Methoden durchführen zu können. Dazu gehören auch die Online-Module, die sowohl Studentinnen und Studenten als auch mich vor technische und kommunikative Herausforderungen stellen. Aber in einer modernen Arbeitswelt sind diese Veränderungen auch eine spannende Situation, die alle zu mehr Aktivität einlädt. Online-Lehre bietet mehr Flexibilität und Offenheit, Transparenz und Abwechslung. Insofern wird auch Online-Lehre zu einem kreativen und interessanten Semester führen."

Prof. Dr. Hartwig Bohne

Professor für Internationales Hotelmanagement

Wie gehen Lehrende und Lernende mit dem E-Learning um? Martina Lehnhardt im Interview.

Wie gelingt Ihnen die Umstellung der bisherigen Präsenzlehre?

„Die Online-Lehre erfordert von allen eine gewisse Flexibilität was den Umgang mit gewohnten Arbeitsweisen betrifft, z. B. Gruppenarbeiten. Meine bisherigen Erfahrungen mit der neuen Situation sind sehr gut. Wo ein Wille ist, da findet sich auch ein Weg.“

Und wie gehen die Lernenden mit der Situation um?

„Je mehr aktiver Austausch erfolgt, desto leichter ist es für alle. Bei Gruppenarbeiten stimmen sie sich parallel in Chats und WhatsApp-Gruppen ab. Sie sind richtig erfinderisch, so fotographieren sie erarbeitete Lösungsansätze ab und teilen diese in ihren sozialen Gruppen. Zur Präsentation von Ergebnissen in den Online-Lehrveranstaltungen ernenne ich die Teilnehmer*innen zu Moderatoren, damit sie ihre Ergebnisse präsentieren können. Es bieten sich also auch neue Möglichkeiten für eigenverantwortliches Arbeiten durch die Situation.“

Haben Sie noch einige Tipps für die Online-Lehre?

„Meine Empfehlungen gegen den „Lagerkoller“ sind: Zu Beginn des Unterrichts eine kurze Gesprächsrunde mit allen Teilnehmern durchführen, zwischendurch das Fenster öffnen oder auch bei einer gemeinsamen Fitnessrunde einige Minuten sporteln. Hilfreich ist es auch, sich lustige Begebenheiten zu erzählen oder gemeinsam zu singen, wenn z. B ein/e Teilnehmer*in Geburtstag hat.“

Vielen Dank für ihr spannendes Feedback, Frau Lehnhardt!

 

 

Sie haben Fragen zur aktuellen Situation?

Karin Zimmermann

Director Dresden School of Management

Telefon +49 351 407617-20 E-Mail schreiben