Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.                              

News Detail

Interdisziplinäre Forschungsexkursion auf die Nordsee-Insel Juist 2019

Im Wintersemester 2018/19 realisierten die SRH- Studierenden „Internationales Tourismus- & Eventmanagement“ ein wissenschaftliches Lehrforschungsprojekt. Das Ziel – die Klimainsel Juist

Im Wintersemester 2018/19 setzten die SRH- Studierenden „Internationales Tourismus- & Eventmanagement“ des 5. Semesters aus Dresden ein wissenschaftliches Lehrforschungsprojekt in Zusammenarbeit mit dem Tourismus-Beratungs-Unternehmen Futour und einer ausgewählten Destination um. Dieses Jahr wurde Juist als sogenannte „Klimainsel“ untersucht. Den fachlichen Input gaben Prof. Dr. Ines Carstensen (Professorin SRH Hochschule Berlin und Dresden, Fokus Tourismus) und Dr. Peter Zimmer (Diplom. Betriebswirt, Geschäftsführer Kooperationspartner Futour).

In einer 5 tägigen Exkursion erkundeten die Studierenden, inwiefern Juist eine Klimainsel ist, wie die Bevölkerung, die Touristen und die touristischen Leistungsträger dazu stehen und welche Maßnahmen bereits ergriffen wurden, um diese Bezeichnung zu rechtfertigen. Die Insel Juist wurde dazu aus mehreren Gründen gewählt.

Vordergründig ist Juist, wie viele andere Nordsee Inseln auch, eine boomende Sommerdestination. Da die Insel seit mehreren Jahren mit dem Titel „Klimainsel“ wirbt, sollte untersucht werden, was eine Klimainsel ausmacht. Um einen guten Einblick zu bekommen, erkundeten sie die Insel und luden Bewohner, Unternehmer und Touristen zu einer Zukunftswerkstatt ein, bei welcher die momentanen Probleme mit möglichst kreativen Ideen gelöst werden sollten.

Das von den Studierenden zu belegende Modul Innovations- und Nachhaltigkeitsmanagement bot einen guten Rahmen zur Platzierung dieses Lehrforschungsansatzes. Die Ergebnisse der Studierenden werden in einen lehrbegleitenden SRH-Werkstattbericht zusammengefasst. Die Impulse aus dem Lehrforschungsseminar werden von Frau Prof. Dr. Carstensen für weitergehende Forschungsaktivitäten genutzt.

Neben den „anstrengenden aber fachlich anregenden“ Teilen des Seminars gab es wie immer auch reichlich Vergnügen am Ende der Untersuchungstage - bei Sonnenschein, gemeinsamer Fahrradtour und einem gelungenen Abschiedsessen auf der Klimainsel Juist. Wir blicken auf ein rundum erfolgreiches Seminar zurück.

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Ines Lolo Britta Carstensen

Professorin

Professorin für Nachhaltigkeits- und Innovationsmanagement
Telefon +49 351 407617-45 E-Mail schreiben