Wir nutzen Cookies, um unsere Website bestmöglich darzustellen und durch die Analyse der Seitenbesuche ständig zu optimieren. Weitere Informationen zu den von uns benutzten Cookies und wie Sie diese deaktivieren können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.                              

News Detail

Hotel- trifft Immobilienbranche

Was kostet eigentlich ein Hotel und wer kauft so etwas in der Regel? Diesen und weiteren Fragen widmeten sich die Studierenden im Modul „Hoteldevelopment“ in der deutsch- und englischsprachigen Fachrichtung „Internationales Hotelmanagement“. Den fachlichen Input gab SRH-Absolventin Sandra Kusterer, die derzeit als Analyst Hotel Services bei der BNP Paris Real Estate GmbH tätig ist und der Einladung von Studiengansleiter Prof. Dr. Hartwig Bohne folgte.

Nachdem Sandra Kusterer einen kleinen Überblick über den deutschen Hotelinvestmentmarkt gab, zeigte sie verschiedene Wege auf, wie Hotelbetreiber und Hotelgebäude zusammenkommen und wie man die jeweiligen Objekte käuferattraktiv präsentiert. Bevor die BNP Paris Real Estate GmbH jedoch einen Vermittlungsauftrag annimmt, wird vorab in einer Machbarkeitsanalyse geprüft, ob dieser lukrativ ist. Dazu erläuterte sie den Studierenden, welche Aspekte beachtet werden. Im Anschluss wurden die Studierenden selbst aktiv. In mehreren Gruppen nahmen sie die Städte Hamburg, Nürnberg, Stuttgart, Lissabon und Düsseldorf unter die Lupe und analysierten den jeweiligen Hotelmarkt vor Ort, den Standort und die Infrastruktur. Im Anschluss dürften sie Empfehlungen abgeben, welcher Hotelkette sie ein Objekt in der jeweiligen Stadt zu welchem Kaufpreis anbieten würden. „Für die Studierenden war dies erneut ein spannender Einblick in mögliche Tätigkeitsfelder und ein eindrucksvolles Beispiel unseres Praxisnetzwerks“ freute sich Initiator Prof. Dr. Bohne.

 

Mehr zum Studiengang "Internationales Hotelmanagement"

Unser Kontakt

Prof. Dr. Hartwig Bohne

Studiengangsleiter

Professor für Internationales Hotelmanagement
Telefon +49 351 407617-45 E-Mail schreiben