Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

News Detail

Studierendenprojekt

Flashmob „Dresden bewegt“– Studierende der SRH Hotel-Akademie entwickeln Prototyp für ihr Dresden

Spontane Gastfreundschaft mit spontanen Bühnen - ein Studierendenprojekt für ein sympathisches Dresden im Rahmen des Lehrforschungsseminars „Innovations- und Eventmanagement“

Die Studierenden der Fachrichtung Tourismus und Eventmanagement beschäftigten sich im Rahmen des Lehrforschungsseminars „Innovations- und Eventmanagement“, geleitet durch Prof. Dr. Ines Carstensen, mit den Ursachen des Imagewandels Dresdens und diskutierten Auswirkungen auf den Tourismus. Aufgabe war es Prototypen für ein „neues sympathisches Dresden“ zu entwickeln.

Mit unterschiedlichen Innovationsmethoden erschufen die Studierenden Ideen, Zukunftsvisionen und schließlich erste Geschäftsmodelle für ihr sympathisches Dresden. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stand jeweils der Nutzer - der Dresdner selbst, Dresdner Investoren und Dresdner Touristen. Für alle Gruppen erdachten die Studenten Strategien, Wohlfühlzonen und spontane emotionale Momente die Dresden in einem sympathischen Licht erscheinen lassen.

Ein Ergebnis ist ein Prototyp „Dresden bewegt“ der am 04.07.2017 als Flashmob für 30 Minuten ins Leben gerufen wurde. Am Albertplatz entstand eine spontane Bühne, für „sympathische Begegnungen“ in einem „bewegenden Raum“, in den sich passierende Menschen begegnen konnten. Integriert war eine „bewegte Pause“, in der der Sportbeauftragte der SRH Hotel-Akademie Dresden Dominik zu spontanen Sportübungen aufforderte und ein Platz für „Public Yoga“. Fürs` Auge gab es Mini- Public Viewing mit Kurzfilmen und für das leibliche Wohl Eiskaffee.

Die Studierende griffen damit die vielfache Forderung der befragten Dresdner nach mehr spontanen Begegnungsräumen in Dresden auf und ließen einen ersten Prototypen – für 30 Minuten Wirklichkeit werden. Die Lehrforschungsreihe – „Dresden bewegt“ wird auch in zukünftigen Semestern fortgesetzt.

Bilder zum Artikel

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Ines Lolo Britta Carstensen

Professorin

Professorin für Nachhaltigkeits- und Innovationsmanagement
Telefon +49 351 407617-45 E-Mail schreiben