Diese Website nutzt Cookies.

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.                             

News Detail

Die Hochschule als MaC Village – Studierende testen Workshop für EU-Projekt

Am 28.10.2019 wandelte sich das Seminar Innovationsmanagement der Studierenden des Studiengangs Internationales Tourismus- und Eventmanagement zum REAL-Labor zur Entwicklung von Innovationen. Der Tag wurde als Testlauf für eine Workshop Reihe des EU- Projektes MaC Village genutzt.

Am 28.10.2019 wandelte sich das Seminar Innovationsmanagement der Studierenden des Studiengangs Internationales Tourismus- und Eventmanagement zum REAL-Labor zur Entwicklung von Innovationen. Der Tag wurde als Testlauf für eine Workshop Reihe des EU-Projektes MaC Village genutzt.

Das Interreg-Projekt MaC Village, das unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Ines Carstensen durchgeführt wird, hat sich zum Ziel gesetzt mit neuen Innovationsmethoden und überraschenden Partnerkonstellationen unterschiedlicher Wirtschaftssektoren ländliche Räume neu zu beleben, um damit stattfindenden Schrumpfungsprozessen entgegen zu wirken. Nach dem Motto „make villages creative“ werden Dörfer mit Ideengebern aus der Kreativindustrie vernetzt und neue Produkte und Services erdacht.Die methodische Basis ist Frugal Innovation, hier geht es darum vorhandene Ressourcen innovativ zu nutzen, um Neues für europäische Dörfer zu schaffen. Am Ende der Workshopreihe werden im Gunstfall europäische „MaC Villages“ aus den Partnerländern Slovenien, Ungarn, Österreich, Italien und Deutschland entstehen, die ihre Identität kreativ entdecken und ausbauen.

In der Analogie beschäftigten sich die Studierenden mit den Leidenschaften, Möglichkeiten und Kooperationsoptionen der SRH Berlin University of Applied Sciences, dacjten in überraschenden Konstellationen und puzzelten neue Fachüberschneidungen zurecht. Die unterschiedlichen Ausprägungen der Business-, Engineering, Design und Art Schools boten eine Perspektivenvielfalt, die die SRH Berlin University of Applied Sciences im Lichte eines Hochschul „MaC Village“ erscheinen lässt. Am Ende gab es zwei Gewinner: Die Studierenden, die die vielfältigen Kompetenzen ihrer Hochschule neu interpretierten und zu nutzen wussten und die MaC Village Vertreterinnen Prof. Ines Carstensen und Nina De Founga, die die Erkenntnisse des Workshops für die Weiterentwicklung der europäischen Workshopreihe nutzen werden.

Unser Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Ines Lolo Britta Carstensen

Professorin

Professorin für Nachhaltigkeits- und Innovationsmanagement
Telefon +49 351 407617-45 E-Mail schreiben