Diese Website nutzt Cookies.

Cookies sind für die korrekte Funktionsweise einer Website wichtig. Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um Funktionen der Website zu gewährleisten. Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf „Ich bin damit einverstanden“ klicken, dann werden sowohl die technisch notwendigen Cookies gespeichert, als auch die Cookies zu Informationen über das Benutzerverhalten. Wenn Sie jedoch auf „Ablehnen“ klicken, dann speichern wir nur die technisch notwendigen Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Datenschutzseite.                             

Hochschule Über uns Kuratorium
Kuratorium

Unterstützer, Impulsgeber, Berater
Partner auf die wir zählen können

Unser Kuratorium

Damit die Angebote an unserem Campus Dresden immer aktuell und am Markt orientiert bleiben, haben wir uns Unterstützer aus der Branche an unsere Seite geholt. Unser Kuratorium setzt sich aus Experten unterschiedlicher Bereiche der Hotellerie und Gastronomie in Dresden und Umgebung zusammen und trifft sich mindestens zweimal im Jahr, um die neuesten Vorhaben und Entwicklungen unserer Hochschule zu besprechen. Dabei sind die Anregungen, Empfehlungen und Verbesserungsvorschläge durch unsere Kuratoriumsmitglieder von unschätzbarem Wert. Auch über die Treffen hinaus engagieren sie sich für unsere Sache, wofür wir ihnen zu großem Dank verpflichtet sind. Folgende Mitglieder bilden das Kuratorium:

Marten Schwass, Vorsitzender des Kuratoriums

Marten Schwass

General Manager des Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden

„Im Kuratorium der Dresden School of Management engagiere ich mich, weil ich es als meine Aufgabe ansehe junge Menschen zu unterstützen, zu fördern und Ihnen neue Möglichkeiten in unserer Industrie zu gewährleisten.“

Professor Dr. Walter Freyer, Mitglied des Kuratoriums

Walter Freyer

Inhaber des ehemaligen Lehrstuhls für Tourismuswirtschaft an der TU Dresden

„Im Kuratorium der Dresden School of Management engagiere ich mich, weil ich gerne eine akademisch fundierte Ausbildung im Bereich Hospitality in Dresden unterstütze und dieses internationale Studienangebot als einen wichtigen Beitrag für ein gastfreundliches und weltoffenes Dresden sehe.“

Weitere Mitglieder